Kurznachrichten
Die Auflösung der europäischen Gesellschaften Weiterlesen >>> Überzeugungen schaffen moderne Religionen und vernichten echte Wissenschaft Weiterlesen >>> Kinder sind das politische Werkzeug der Wahl in den Händen schamloser Propagandisten Weiterlesen >>> Die Zeichen stehen auf Sturm Weiterlesen >>> Macron – No taxation without representation Weiterlesen >>>

Ist die amerikanische Schiefer-Revolution zu Ende? Schiefergasproduktion verzeichnet Abstieg wegen der sinkenden Zahl der Tiefbohrungen.

gefira.org

Ist die amerikanische Schiefer-Revolution zu Ende?
Foto shutterstock / telesniuk
Der amerikanische Traum von der energetischen Unabhängigkeit wird wahrscheinlich nie wahr. Es begann mit der sinkenden Erdölförderung. Erdöl und Gas werden in den USA zu 50% von unkonventionellen Quellen gefördert, die Zahl der Tiefbohrungen befindet sich historisch auf einem Tiefpunkt. Die amerikanische energetische Unabhängigkeit schrumpft also und die Hoffnungen, dass Europa fließend mit Flüssiggas versorgt wird, lösen sich in Luft auf. Die USA bleiben Nettoimporteur der Energierohstoffe und es scheint, als würde es so bleiben.

Niemand will in Amerika die Träume von der energetischen Souveränität aufgeben. Den Enthusiasmus, den die Schiefer-Revolution auslöste, teilten auch die prominentesten Politiker, darunter auch Hillary Clinton, die während einer der Debatten im Wahlkampf der Wahrheit zuwider feststellte, dass die USA energetisch unabhängig seien.Die Unabhängigkeit war eher im Falle von Erdgas als im Falle von Erdöl möglich, und das Jahr 2016 wurde als das erste dargestellt, in dem die USA mehr Erdgas aus- als einführen sollten.


Märkte sind am Ende (2016)

gefira.org

Märkte sind am Ende (2016)
Foto Shutterstock/Stuart Monk

Sehen alle schwarz, dann steigen die Aktienkurse. So lautet wohl eine der Regel für Börsianer, die am 9. November bestätigt wurde. Fragte man damals einen: „Gewinnt Trump?“, lautete die Antwort: „Um Gottes willen! Noch ein Black Swan nach dem Brexit? Höchst unwahrscheinlich!“ Deshalb sanken die Futures der Hauptindizien in den USA in der Nacht vom 8. auf den 9. November dramatisch, um jetzt am Ende des Jahres wieder mal Rekorde zu brechen.

Die Aktien werden nämlich nicht nur von HFT gehandelt, sondern auch von Menschen, die oft daran scheitern, sich von Gefühlen nicht leiten zu lassen. Am 9. November schloss S&P500 gut 38 Punkte höher als am selben Tag in der Frühe.


Russland ist an allem schuld

gefira.org

Russland ist an allem schuld
Foto Shutterstock / Joe Ravi

1992, als der Kalte Krieg zu Ende war, wurde ein amerikanischer Politologe durch seinen Spruch bekannt: „Die Geschichte ist an ihr Ende gelangen“ – die liberale Demokratie und das kapitalistische Wirtschaftsmodell gewann, dem Rest der Welt bleibt also nichts anderes übrig, als sich die triumphierenden westlichen Werte anzueignen, weil nur sie Frieden und Wohlfahrt sicherstellen können.

Solch ein Gedankengang wurde im Westen zum Dogma in den internationalen Beziehungen, und deswegen ist der Westen davon überzeugt, dass er, unter dem Vorwand Menschenrechte und parlamentarische Demokratie zu verteidigen, eine Mission in der ganzen Welt zu erfüllen hat. Eine gewisse Zeit funktionierte es irgendwie. Die meisten Länder Osteuropas übernahmen, ohne zu zögern, das westliche Modell der Demokratie und des Kapitalismus und es sah danach aus, dass sogar Russland dem Modell folgt.


Konnte die BoJ den Zusammenbruch des amerikanischen Rentenmarktes verhindern?

gefira.org

US bond
Foto Shutterstock/njene

Die Turbulenzen aufm Finanzmarkt waren keinerlei gute Nachrichten für den gewählten Präsidenten Donald Trump.

Der Ertrag des 10 jährigen Schatzbriefes (Treasury) hielt seine Position die letzten 2 Wochen lang, was seit 2009 den höchsten Anstieg hatte. Der Einsturz des Anleihenmarktes passierte zusammen mit einer 10% Abwertung des japanischen Yens.


Brüssel wird den Niederlanden ihre Politik gegenüber der Ukraine aufzwingen

gefira.org

Niederlanden ihre Politik gegenüber der Ukraine aufzwingen
Foto Shutterstock/ Roman Mikhailiuk

61% der Niederländer stimmten in dem Referendum, das in diesem Jahr abgehalten wurde, gegen das EU-Ukraine-Abkommen. An der Volksabstimmung beteiligten sich 31% der Bürger, also mehr als an den Protesten am Kiewer Maidan teilgenommen haben. Schon zum zweiten Mal wurden die Niederländer zur Abstimmung aufgerufen und auch diesmal wird ihr Ergebnis um der europäischen Demokratie willen missachtet.


Nach den Wahlen der USA: letzter Aufruf des Establishments

gefira.org

Nach den Wahlen der USA
Foto Shutterstock/Krista Kennell

Die überwältigende Mehrzahl an Meinungsumfragen hat ihr eine starke Führung im Wahlmännerkollegium gegeben, doch das Resultat hat bewiesen, dass es sich um das exakte Gegenteil handelt. Amerika hat um eine Änderung gebeten, genau wie 2008 mit Obama, und die Wiederholung deutet ebenfalls daraufhin, dass letzterer nicht ausgetragen hat.


Die US-Wahlen: die westlichen Medien verzichten auf die Berichterstattung und bilden ihre Meinung

gefira.org

Donald Trump
Foto Shutterstock/egorkeon

Donald Trump hat gewonnen. Gegen die Quoten, gegen die Umfragen, gegen die massiven Angriffe seitens der Medien, die sich während der letzten sieben Monate sehr bemüht haben, ihn als Monster, Kannibale, Macke im Muster, Fan Putins, Kriegshändler, Rassist, Abscheu, der schlechteste Kandidat der ganzen Geschichte darzustellen. Jeder Artikel, nun, jeder Absatz im Artikel enthielt einen herabwürdigenden Begriff, wie ‘Populist’ oder ‘Populismus’ unter Bezugnahme auf Trump.

Die Hauptrichtung der Massenmedien begann mit der Meinungsbildung ihres Volkes statt mit der Berichterstattung. Und es scheint, als hätten sie ihre Lektion nicht gelernt.


Weiß James Comey, dass Donald Trump gewinnen wird?

gefira.org

Anthony Weiner and Huma Abedin
Foto Shutterstock / Sky Cinema

So kann es sein, sonst hätte er keine Ermittlung über Hillary Clintons leichtsinnigen Umgang mit den vertraulichen Informationen gemacht. Hätte der FBI Direktor gewusst, dass Clinton in einigen Wochen Präsidentin werden sollte, aber weiterhin dabei war, die Agenda zur Ermittlung ihres Falls in Falten zu legen, wäre er sicherlich das Risiko eingegangen seine Karriere einst und für immer zu beenden.

Um zusätzlich Öl ins Feuer zu gießen, wurde auch Anthony Weiner, wegen seiner Sexaffäre mit einem 15 jährigen Mädchen, vom FBI ins Visier genommen. Was hat das mit Hillary Clinton zu tun? Anthony Weiner ist der Ehemann von Huma Abedin, oder eher war es, da sie nun aufgrund des Sexskandals getrennt sind und Abedin jahrelang Clintons rechte Hand war, als letztere in einem Staat Sekretärin war und nun mit ihrem Personal der Präsidentschaftskampagne zusammen ist. Wünscht sich der FBI Direktor sicherzustellen, dass Clinton diesen zweigleisigen Angriff nicht überstehen wird?


Die US-Wahlen: die westlichen Medien verzichten auf die Berichterstattung und bilden ihre Meinung

gefira.org

die westlichen Medien verzichten auf die Berichterstattung und bilden ihre Meinung
Foto Shutterstock/egorkeon

Donald Trump hat gewonnen. Gegen die Quoten, gegen die Umfragen, gegen die massiven Angriffe seitens der Medien, die sich während der letzten sieben Monate sehr bemüht haben, ihn als Monster, Kannibale, Macke im Muster, Fan Putins, Kriegshändler, Rassist, Abscheu, der schlechteste Kandidat der ganzen Geschichte darzustellen. Jeder Artikel, nun, jeder Absatz im Artikel enthielt einen herabwürdigenden Begriff, wie ‘Populist’ oder ‘Populismus’ unter Bezugnahme auf Trump.

Die Hauptrichtung der Massenmedien begann mit der Meinungsbildung ihres Volkes statt mit der Berichterstattung. Und es scheint, als hätten sie ihre Lektion nicht gelernt.


Neutrale Presse in den Staaten? Die „New York Times“ und „USA Today“ befürworten Clinton

gefira.org

Neutrale Presse in den Staaten?
Foto Shutterstock / M. Shcherbyna

Die Vereinigten Staaten von Amerika werden als Maßstab der Demokratie betrachtet. Eine der Stützen der Demokratie ist eine freie und unabhängige Presse. Ohne einer neutralen Presse, wird das Rederecht von einer Propaganda ersetzt, genauso wie das eine in Russland oder anderen „Autokratien“. Können wir über Demokratie in den Staaten sprechen, wenn zwei wichtigste Titel einen der Präsidentschaftskandidaten offen unterstützen? Ist es immer noch Demokratie, wenn die Presse sich bereits entschieden hat, wer der Oberbefehlshaber sein soll, anstatt diese Entscheidung den Wählern zu überlassen?

Am 24.September wurde der Vorhang gehoben, als die Redaktionsleitung der NYT (New York Times) die demokratische Kandidatin Hillary Clinton als Präsidentin anerkannte.


Die globale Elite gegen das Volk Europas: ein Interessenkonflikt, der das Risiko mit sich bringt, der europäischen Integration ein Ende zu setzen

gefira.org

Die globale Elite gegen das Volk Europas
Foto Ferdinand Delacroix (1798-1863) “Liberty on the Barricades” (1830).
Gastautor: Carlo Sacino

Populismus. Wenn Sie in die Zeitung schauen oder auf die Nachrichten online gehen, finden Sie womöglich Deklarationen von Juncker, dem Präsidenten der Europäischen Kommission, oder der deutschen Kanzlerin Angela Merkel oder des französischen Präsidenten François Hollande, nur um einige zu nennen, deren „Populismus das europäische Volk nicht verfallen sollte”.


Die Entscheidung des Apple ist eine Vergeltung für die unberechtigten Geldstrafen, mit denen die USA die europäischen Banken belegt haben

Archive Redaction

Apple store logo
Photo: 1000 Words / Shutterstock

Die Geldstrafe von $14Mrd., mit der Apple von der EU belegt wurde und die Aufhebung der Verhandlungen mit dem TTIP (engl. Transatlantic Trade and Investment Partnership deutsch das Transatlantische Freihandelsabkommen) sind keinesfalls überraschend. Es sind deutlich Schritte zur Vergeltung für die völlig unberechtigten Vertragsstrafen, mit denen die Behörden der USA die Banken Europas innerhalb der Jahre von 2009–2014 belegt haben.

Diese Geldstrafen beruhen auf den Änderungen in den amerikanischen Vorschriften, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2010 vorgenommen wurden, d.h., dass alle Aktionen, die in Dollars durchgeführt wurden mit den amerikanischen Vorschriften übereinstimmen müssen. So wie der Dollar die globale Reservewährung ist, haben die USA einseitig ihre Gerichtsbarkeit über alle anderen Länder erweitert. Die Amerikaner nutzen die Macht ihre Partner zu manipulieren, sich ihrer Autorität zu unterwerfen und ein Teil ihrer Souveränität an die Regierungselite in Washington zu übergeben. Z.B. wurde die BNP Paribas (The Banque Nationale de Paris) gezwungen, $8,9Mrd. an die Regulierungsbehörde in Washington zu zahlen. Die außergewöhnlich hohe Strafe, mit der die französische Bank belegt wurde, war eine bewusste Tat, mit der Absicht Frankreich zu erniedrigen.