Kurznachrichten
Die Auflösung der europäischen Gesellschaften Weiterlesen >>> Überzeugungen schaffen moderne Religionen und vernichten echte Wissenschaft Weiterlesen >>> Kinder sind das politische Werkzeug der Wahl in den Händen schamloser Propagandisten Weiterlesen >>> Die Zeichen stehen auf Sturm Weiterlesen >>> Macron – No taxation without representation Weiterlesen >>>

Verschiedene Standards der NATO. Die Operation „Ölzweig”

gefira.org

Foto gefira.org
Foto gefira.org

Der ehemalige Generalsekretär der NATO Anders Fogh Rasmussen paraphrasierte kurz und bündig den Artikel 5 des Nordatlantikpaktes, der über die Sicherheit und Zusammenarbeit aller Mitgliedsstaaten spricht: „Einer für alle– alle für einen”.1)Introductory remarks, NATO 2012-02-28.Doch in zwei ähnlichen Situationen und Operationen setzte NATO verschiedene Standards ein.

Die Anschläge vom 11. September 2001 definierte Washington als Verletzung der Sicherheit und Integrität des Landes, was Grundlage dafür war, auf den Artikel 5 des Nordatlantikpaktes zurückzugreifen.2)Invoking Article 5, NATO Review 2006.Neun Tage später sagte George Bush: „wir werden Staaten verfolgen, die den Terroristen Hilfe oder Unterschlupf gewähren. Jede Nation in jeder Region muss nun eine Entscheidung treffen. Entweder sind sie auf unserer Seite oder auf der Seite der Terroristen. Von diesem Tag an wird jeder Staat, der weiterhin Terroristen unterstützt oder ihnen Unterschlupf gewährt, von den USA als feindliches Regime betrachtet.”3)Speech to Joint Session of Congress – G. Bush, PBS 2001-09-20.

Bemerkenswert ist, dass Angriffe auf WTC nicht von einem Staat, sondern von einer terroristischen Organisation durchgeführt wurden. Doch das Zitat oben deutet darauf hin, dass die USA ihr Recht zu einem präventiven Angriff auf die Staaten legitimierten, die den Organisationen Unterschlupf anbieten, die sich gegen die Interessen Washingtons wenden. Mit solcher Begründung begann man die militärischen Einsätze in Afghanistan und im Irak, was von den NATO-Mitgliedern akzeptiert wurde.

Die Geschehnisse vom Jahr 2001 widerspiegeln sich in dem seit 1984 andauernden Konflikt der Türkei mit der Partei der Arbeiter Kurdistans (PAK), die einen unabhängigen Staat auf einem Teil des türkischen Landesgebietes anstrebt. Sowohl Ankara, als auch Washington halten sie für eine terroristische Organisation, Ankara umso gefährlicher als sie die Integrität des Landes bedroht. Der bewaffnete Arm der PAK ist die kurdische Miliz, also die Volksverteidigungseinheiten (YPG), die Kern der Syrischen Demokratischen Kräfte sind, die von den USA im Kampf gegen ISIS in Syrien unterstützt werden. Infolge der wachsenden Bedrohung seitens der PAK/YPG entschied sich die Türkei am 20. Januar 2018 zu einem präventiven Angriff auf Kurden auf dem syrischen Gebiet (Operation „Ölzweig”4)Die Operation „Ölzweig”, die von der T[rkei am 20. Januar 2018 begonnen wurde, richtet sich gegen kurdische Kräfte im Grenzgebiet um die Stadt Afrin in Nordsyrien.), der es zum Ziel hat, eine Pufferzone zu bilden (nicht etwa ein bisher fremdes Gebiet zu annektieren), die die Unversehrtheit der türkischen Grenzen garantieren soll.

Die beiden Operationen – die türkische und die am Anfang erwähnte amerikanische – haben drei Gemeinsamkeiten: (I) beide Staaten bezeichnen die ihnen unbequemen Gruppen als terroristische Organisationen, (II) sie nennen ihre eigenen militärischen Einsätze präventive Maßnahmen und (III) begründen sie mit dem Kampf gegen Terror.

Ankara deutete schon früher an, dass die kurdischen Truppen in Syrien die Türkei gefährden und berief sich auf den Artikel 4 des Paktes, der Konsultationen5)Why Turkey called a NATO Article Four consultation, The Economist 2015-07-28.zur Unterstützung der anderen Mitgliedstaaten zur Lösung des gegebenen Problems vorsieht. Die Türkei nutzte diesen Eintrag, um ihre Befürchtungen um Unversehrtheit ihres Staatsgebiets zum Ausdruck zu bringen, was Verständnis bei den anderen Mitgliedern des Paktes fand.

Die westliche Welt reagierte doch ganz anders auf die türkische Militärintervention in Syrien als auf die amerikanischen in Afghanistan oder im Irak. Ähnliche Maßnahmen von zwei NATO-Mitgliedern werden ganz anders von den Alliierten bewertet. Während die Maßnahmen Washingtons und seine Berufung auf den Artikel 5 als rechtmäßig gedeutet wurde, stößt die Reaktion Ankaras auf Unverständnis und Kritik. Ist die kollektive Verteidigung wirklich der Grundsatz der NATO, oder dient er nur den einflussreichsten von seinen Mitgliedern?

References   [ + ]

1. Introductory remarks, NATO 2012-02-28.
2. Invoking Article 5, NATO Review 2006.
3. Speech to Joint Session of Congress – G. Bush, PBS 2001-09-20.
4. Die Operation „Ölzweig”, die von der T[rkei am 20. Januar 2018 begonnen wurde, richtet sich gegen kurdische Kräfte im Grenzgebiet um die Stadt Afrin in Nordsyrien.
5. Why Turkey called a NATO Article Four consultation, The Economist 2015-07-28.

Ein Gedanke zu “Verschiedene Standards der NATO. Die Operation „Ölzweig”

  1. Die NATO ist eine faschistische Terrororganisation die Abkürzung steht für Nord Amerikanische Terror Organisation! Sämtliche Staaten die der NATO angehören sind an Frieden nicht interessiert! Die Staaten die sich der NATO angeschlossen haben, haben das Ziel Krieg und Terror durchzuführen um Ressourcen in anderen Ländern zu stehlen aber auch um möglichst viel Territorium zu besetzen um dort wiederum Militärstützpunkte zu errichten um weitere Staaten anzugreifen!

    Besonders aggressive Staaten im Terrorbündnis NATO sind die USA und die Türkei! Die Türkei terrorisiert ständig den Irak, Syrien, Libyen, Zypern und auch den Balkan! Die USA terrorisiert weit noch mehr Staaten! Die USA hat seit ihrer Entstehung jedes Land der Welt entweder mindestens einmal militärisch angegriffen oder politisch eventuell auch wirtschaftlich erpresst und mit militärischen Schlägen gedroht!

    Noch perverser ist die Tatsache dass Türken sowohl US-Amerikaner jeden ihrer Angriffskriege gegen andere Länder mit Lügen anfangen! So zum Beispiel hat man den Vietnamesen 1964 vorgeworfen die USS-Maddok im Golf von Tonkin angegriffen zu haben was zum Vietnamkrieg führte! Heute wissen wir es gab KEINEN vietnamesischen Angriff auf irgendwelche US-Kriegsschiffe!

    Oder die Geschichten über den Irak, dass irakische Soldaten in Kuweit angeblich kuwaitische Babys in einem Spital auf dem Boden geworfen hätten oder die Ausrede von angeblichen Atomwaffen die Saddam Hussein gehabt haben soll! Oder wie war das noch mal mit der illegalen Teilung der koreanischen Halbinsel? Wie war das noch mal mit der illegalen Teilung Vietnams? Und wie steht es mit dem erneuten Versuch der USA den Irak, Syrien, Libyen und einige weitere Staaten zu teilen?

    All das sind Kriege und Konflikte die von den USA, der Türkei und allen anderen NATO-Staaten angezettelt wurden! Weltfrieden kann erst dann weitgehend gesichert werden wenn die USA, Türkei, NATO, EU und CIA aufhören zu existieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 2 =